Bau des neuen Radweges zwischen Artern und Voigtstedt

Meldung vom 14.06.2022

Am 17.05.2022 wurde der Spatenstich für eine weitere Anbindung gesetzt. Zwischen den Ortschaften Artern und Voigtstedt wird hiermit der bestehende Feldweg als Wirtschaftsweg mit Fahrradnutzung gebaut. Hierfür wird auch die Brücke über die Ortsumgehung Artern genutzt und der Weg asphaltiert. In Zeiten der Mobilitätswende ist die Rad-Infrastruktur auf dem Land richtig und wichtig.

Über eine Baulänge von ca. 1,9 km ist somit die Karl-Liebknecht-Straße in Artern mit dem Karl-Liebknecht-Weg in Voigtstedt verbunden. Die Gesamtkosten des Weges belaufen sich auf 800.000 €. Davon wird ein Radweganteil von 365.000 € vom Landesamt für Bau und Verkehr gefördert. Ein weiterer Antrag wurde an das Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und ländlichen Raum gestellt und demnächst erwartet. Ein förderunschädlicher Vorhabensbeginn wurde bereits erteilt, somit sind ca. 150.000 € zu erwarten.
Frau Uhlig hat zudem Spenden in Höhe von 11.000 € gesammelt, um die nicht förderfähigen Kosten der Baumaßnahme zumindest anteilig zu decken. Dafür allen Spendern und natürlich Frau Uhlig einen herzlichen Dank!
Die Umsetzung des Wegebaus wird vom Planungsbüro Reinhardt GmbH Sondershausen geplant und von der Baufirma Meliorations-, Straßen- und Tiefbau GmbH Laucha ausgeführt.
Nach voraussichtlicher Fertigstellung im August 2022 verfügt die Stadt Artern dann über eine weitere Anbindung an die bereits bestehenden Radwege. Die erforderlichen Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen für den Naturschutz werden bis 2023 dauern.

 

Foto: Bürgermeister Herr Blümel, Ortschaftsbürgermeister Herr Ratayczak (Voigtstedt), Frau Uhlig,
          Egbert Thieme (Geschäftsführer Meliorations-, Straßen- und Tiefbau GmbH Laucha), von links

Alle Neuigkeiten

Werbung

ad
ad
ad
ad
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.