Stadtentwicklung

Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept Stadt Artern

Die Stadt Artern sieht sich heute – wie die meisten Städte – vielfältigen Herausforderungen gegenüber: demografischer Wandel, Leerstand, verändertes Nachfrageverhalten und ein enger finanzieller Spielraum. Diese Herausforderungen sind nicht allein mit kurzfristigen, reaktiven Strategien zu bewältigen. Die Stadt Artern benötigt vielmehr langfristig orientierte und integrierte Entwicklungs- und Handlungsleitlinien, um die Lebensqualität und die Attraktivität der Stadt und ihrer Ortsteile zu sichern und zu stärken. Die Kommunen bei der Bewältigung von strukturellen Veränderungen fachlich und finanziell zu unterstützen, ist der Leitgedanke des Bund-Länder-Programms „Stadtumbau“. Mit der Reform der Städtebauförderung im Jahr 2008 ist zudem eine öffentliche Förderung von Einzelprojekte nicht mehr möglich. Will eine Stadt wie Artern an diesem Programm teilnehmen, muss sie zwingend ein Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) erarbeiten. In einem ISEK werden wesentliche Handlungsschwerpunkte für die Stadtentwicklung in den nächsten 10-15 Jahren für die ganze Stadt und die Umlandgemeinden festgehalten. Integriert heißt, ein von allen Fachbereichen und der Bürgerschaft getragenes Stadtentwicklungskonzept, mit dem die einzelnen Maßnahmen des Stadtumbaus aufeinander abgestimmt werden. Es stellt ein dynamisches, informelles Planungsinstrument dar, welches eine periodische Aktualisierung, je nach Entwicklungsverlauf, erfahren sollte. Bereits im Jahr 2002 ließ die Stadt Artern ein Stadtentwicklungskonzept erarbeiten, welches seitdem mehrfach fortgeschrieben wurde. Nun wird 19 Jahre später ein neues Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) vom Stadtplanungsbüro Helk GmbH aus Mellingen erarbeitet. Das ISEK dient als planerischer Unterbau der zukünftigen Entwicklung der Stadt Artern und ermöglicht einen zielgerichteten, effizienten Einsatz von Fördermitteln. Es dient zudem als Leitfaden für die Bündelung der vorhandenen Ressourcen, zeigt Entwicklungsziele, Handlungsfelder und Maßnahmen auf.

Bei der Erarbeitung eines Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) ist das Meinungsbild der Bürgerinnen und Bürger ein zentraler Schlüssel. Um die Wünsche, Ideen und Anregungen bzw. bestehende Problemstellungen der Bürger zu erfassen, wird in der Stadt Artern mit den dazugehörigen Ortschaften Heygendorf, Schönfeld und Voigtstedt mittels eines Fragebogens eine Einwohnerbefragung durchgeführt.

Wir möchten Sie daher bitten, sich etwas Zeit zu nehmen und den anhängenden Fragebogen oder die digitale Version auszufüllen.

Wir bitten Sie, den ausgefüllten Fragebogen bis zum 30.07.2021 im Rathaus (Briefkasten Stadtverwaltung) der Stadt Artern abzugeben oder über Ihren Ortschaftsbürgermeister weiterzuleiten.

Die Auswertung der Fragebogeninhalte wird mit den zuständigen Gremien der Stadtverwaltung abgestimmt. Darauf aufbauend werden zusammen mit den Ergebnissen der Bestandaufnahmen die entsprechende Handlungsschwerpunkte und Maßnahmen abgeleitet.

Vielen Dank!

Werbung

ad
ad
ad
ad
ad
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.